Krippe (1-3 Jahre)


_F8A5062
Das Kind bis 3 Jahre „saugt“ die Welt, die es umgibt über die Sinne „auf“.
Seine rasante Bewegungsentwicklung führt zu einer zunehmenden Erweiterung des Raums für seine Erkundungen und Entdeckungen.
Die aufkeimende Sprache hilft dem Kind mit der Welt immer detaillierte zu kommunizieren, sich mitzuteilen und Antworten zu bekommen.
Die Ordnung der Welt, die das Kind umgibt, gibt ihm Orientierung in der ungefilterten Vielfalt seiner Sinneseindrücke.
In seinen ersten 3 Jahren betätigt sich das Kind als unbewusster Arbeiter und Schöpfer.
In der Montessori Krippe ist eine klare Umgebung gestaltet, die dem Kind in den Bereichen Bewegung, Sprache und Ordnung Entwicklungsmöglichkeiten bietet. Übungen „des täglichen Lebens“, der „Auge-Hand-Koordination“, Kunst- und Sprachmaterialien werden dem Kind gezeigt und von ihm in zunehmend selbstständiger Tätigkeit erforscht und angeeignet.
Durch Vorbild, Anleitung, Begleitung und Selbsttätigkeit entwickelt das Kind seine in ihm angelegten Fähigkeiten und sein Bedürfnis am Alltagsgeschehen teilzunehmen und dazu beizutragen, erfüllt sich Schritt für Schritt.
Sichtbar und erlebbar wird die wachsende Selbständigkeit des Kindes vor allem in den Bereichen der Pflege – z.B. beim An- und Ausziehen, dem Hände waschen oder dem Trocken werden –  des Essens und Trinkens – z.B. das Trinken aus dem Glas, Essen mit Messer und Gabel – , der unabhängigen Bewegung – z.B. Treppensteigen – sowie der Entwicklung des Willens, einer alternativen Handlungsmöglichkeit
Tägliche Zeiten im Freien, im Garten und bei Spaziergängen bereichern die Sinnes- und Bewegungserfahrungen des Kindes, machen die Natur und die erweiterte Umwelt erlebbar.
Das Kind gewinnt Orientierung und Unabhängigkeit, es baut seine eigene Persönlichkeit auf.

Beitragsordnung Krippe Aufnahmeantrag Krippe


„Jedes Kind will zu seiner Zeit, seinem Ort und seiner Kultur zugehörig werden.“

– Maria Montessori


Krippe am Turm und Krippe im Mehrgenerationenhaus

Allgemeines zu beiden Einrichtungen

Aufnahme
Wir nehmen Kinder ab 1 Jahr auf.

Personal
Alle Erzieher/innen haben eine Zusatzausbildung in Montessori Pädagogik (Diplom- oder Zertifikatskurse)

Verpflegung
Frühstück und Vesper aus biologischen Zutaten
(Obst, Rohkost, Brot, Butter, Marmelade, Käse, Müsli u.a.)
Mittagessen
Biologisch-vegetarisch von RED

Feste und Rituale
Wir sind konfessionell offen, feiern jedoch jahreszeitliche Feste aus der abendländischen Kultur, wie Erntedank, St. Martin, Adventsstündchen, Osterritual, Sommerfest und Geburtstage der Kinder.

unser Tagesablauf

  • Bringzeit bis 9:00 Uhr
  • Gemeinsames Frühstück
  • Gruppenzeit mit Angeboten aus dem Montessori Entwicklungsmaterial
  • Gartenzeit
  • Mittagessen 11:30 Uhr bzw. 12:00 Uhr
  • Schlafenszeit
  • Abholzeit VÖ
  • Spielzeit
  • Vesper
  • Gartenzeit
  • Abholzeit GT

In den Tagesablauf integriert sind kleine Gemeinschaftsangebote, wie Singkreise, Bilderbuch betrachten, Fingerspiele u.a.


Haben Sie Fragen?

Büro Kinderhäuser und Krippe
Susanne Schartl0 62 21 / 4 33 89-0kinderhaus(at)montessori-heidelberg.de

Krippe am Turm

Öffnungszeiten
7.30 Uhr bis 16.30 Uhr

Anschrift
Georg-Mechtersheimer Str. 13
69126 Heidelberg

Allgemeines
Schließzeiten:
6 Wochen pro Jahr in den Schulferien
Gruppen:
2 Gruppen mit je 10 Kindern (1-3 Jahre)
Betreuung:
2 Erzieher/innen pro Gruppe und ein/e FSJ-Praktikant/in

Krippe im Mehrgenerationenhaus

Öffnungszeiten
8.00 Uhr bis 16.00 Uhr (GT)
8.00 Uhr bis 14.30 Uhr (VÖ)
Anschrift
Heinrich-Fuchs-Str. 85
69126 Heidelberg
Allgemeines
Schließzeiten:
6 Wochen pro Jahr in den Schulferien
Gruppen:
1 Gruppe mit 12 Kindern (1-3 Jahre)
Betreuung:
3 Erzieher/innen und ein/e FSJ-Praktikant/in